Bild Luise von Marillac Klinik

BALANCE ZWISCHEN KÖRPER, GEIST UND SEELE WIEDERFINDEN

Die Luise von Marillac Klinik ist ein Haus der Vinzenz von Paul Kliniken gGmbH

Vinzenz von Paul Kliniken Logo

SUCHE

Website durchsuchen

Newsartikel

15.03.2020 21:35

Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Corona-Virusinfektion

Krankenbesuche derzeit nur von einer Person pro Tag möglich!


Sehr geehrte Patientinnen, sehr geehrte Angehörige, 

Seit dem 18.05.2020 ist eine Lockerung der Besucherregelung eingetreten.
Folgende Dinge gilt es zu beachten:

  • Abstands- und Hygienegebote (Händedesinfektion, Tragen einer Mund- und Nase-Bedeckung) müssen eingehalten werden.
  • Nur ein Besucher pro Tag ist erlaubt. 
  • Alle Besucher werden namentlich an der Rezeption (Haus Vinzenz) registriert, müssen sich ausweisen und werden auf Symptome einer Covid-Erkrankung befragt.
  • Die Besuchsdauer soll eine Stunde nicht überschreiten.
  • Die genaue Besuchszeit muss bei der Registrierung angegeben werden.
  • Die Besuchszeiten werden von der Reha-Klinik vorgegeben (täglich von 14:00-16:30 Uhr).
  • Die Besuchsregelung gilt auch für das gesamte Außengelände (einschließlich Kurpark).
  • Alle Besucher erhalten einen Gästeausweis.
  • Besucher, bei denen eine aktive COVID-19-Erkrankung nicht sicher ausgeschlossen ist oder die innerhalb der Inkubationszeit Kontakt zu einem an COVID-19-Erkrankten hatten, dürfen die Einrichtung nicht betreten, um eine Ansteckung weiterer Personen zu vermeiden.


Tragen Sie bitte durch Ihr verantwortungsvolles Handeln  dazu bei, das Infektionsrisiko für Sie selbst, Ihre Mitpatienten und die Klinikmitarbeiter möglichst niedrig zu halten. Weisen Sie bitte Ihre Angehörigen und Besucher auf die Verordnungen hin. Die Corona-Pandemie befindet sich erst in ihrer Anfangsphase. Einrichtungen wie Akutkrankenhäuser, Reha-Kliniken und Pflegeheime müssen weiterhin in besonderem Maße geschützt werden.

Weiterhin gültige Informationen vom 14.03.2020:


der Verzicht auf den Händedruck, auf das Händeschütteln ist eine einfache, aber wirksame Möglichkeit, die Ansteckungsgefahr durch Krankheitserreger zu verhindern.

Sie selbst können viel dazu beitragen, dass sich das neuartige Virus nicht verbreitet.

Grundsätzliche Maßnahmen zur Vermeidung einer Ansteckung helfen, das Infektionsrisiko zu minimieren. Dies sind gute, regelmäßige Handhygiene (mind. 20 Sekunden gründliches Einseifen der Hände), Husten- und Nies-Etikette, Handdesinfektionen in Waschräumen/WC.   Ebenso hilft es, darauf zu achten, sich nicht gewohnheitsmäßig ins Gesicht zu fassen (Augen, Mund, Nase).

Wegen der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus gilt für die Klinik ab 15.3.2020 bis auf Weiteres ein Besucherstopp.


Lediglich in dringenden Einzelfällen sollte von dieser Regelung abgewichen werden.

Beachten Sie bitte, dass insbesondere auch von Kindern und jungen Erwachsenen eine Infektionsgefährdung für ältere und kranke Menschen, die Großelterngeneration, ausgehen kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis, Sie schützen damit sich und andere.



 

Druckausgabe
Kontakt